Aufnahme | Zugangsvoraussetzung


Die Aufnahme in die zweijährige höhere Berufsfachschule setzt voraus:

1. die Versetzung in die Einführungsphase einer öffentlichen oder staatlich anerkannten gymnasialen Oberstufe oder

2. ein Zeugnis über den mittleren Abschluss mit mindestens befriedigenden Leistungen in zwei der Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik, wobei in keinem der genannten Fächer die Leistungen schlechter als ausreichend sein dürfen.

Die Aufnahme ist durch die abgebende Schule spätestens am 30. April bei der zweijährigen höheren Berufsfachschule zu beantragen.

Antrag


Dem Antrag sind beizufügen:

– Lebenslauf mit Bildungsgang in tabellarischer Form

– Passbild neueren Datums

– letztes Schulzeugnis in beglaubigter Abschrift oder in beglaubigter Kopie

– minderjährige Bewerberinnen und Bewerber müssen ihrem Antrag die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten beifügen

– bei Schülerinnen und Schülern ohne deutsche Staatsbürgerschaft muss eine gültige Aufenthaltserlaubnis vorgelegt werden